News

WSV bekommt Zuwachs aus der dritten Liga
Top
Autor: redaktion am 29.05.2017 - 20.11


Marcel Damaschek kommt von der SG Sonnenhof Großaspach

Der Wuppertaler SV hat sich die Dienste von Linksverteidiger Marcel Damaschek gesichert. Er unterschreibt für ein Jahr an der Wupper. Der gebürtige Kölner ist 1,86 m groß und hatte in der vergangenen Saison drei Einsätze in der dritten Liga bei der SG Sonnenhof Großaspach unter Trainer Oliver Zapel zu verzeichnen. Großaspach schloss die Saison als Zehnter ab. Damaschek stammt aus der Jugend des 1.FC Köln und ist vor kurzem 20 Jahre jung geworden.

Marcel Damaschek: „Mit dem Wechsel zum Wuppertaler SV möchte ich in meiner Karriere ein neues Kapitel aufschlagen. Für mich ist der Wechsel in die Regionalliga kein Rückschritt, sondern der Anfang einer reizvollen Aufgabe um mich weiterzuentwickeln. Ein Traditionsverein wie der WSV mit seinen Fans hat mich sofort überzeugt diesen Schritt zu gehen."

Manuel Bölstler: „Wir kennen Marcel schon lange aus seiner Kölner Jugendzeit. Dort ist er sehr gut ausgebildet worden und hat viele Spiele gemacht. Wir haben bewusst nach einem schnellen Linksfuß gesucht, der auch noch eine gewisse Größe haben sollte. Wir sind froh, dass wir mit ihm genau diesen Spielertypen verpflichten können."


Wuppertaler SV - Der Kader der Saison 2017/2018
Top
Autor: redaktion am 26.05.2017 - 19.53


Der vorläufige Kader des Wuppertaler SV für die Saison 2017-2018 ist online rechts unter der Rubrik

"Regionalligateam".


Zugänge:

  • Raphael Steinmetz (RW Oberhausen)
  • Shun Terada (Düsseldorfer SC 99)
  • Ryo Terada (Düsseldorfer SC 99)
  • Denis Dowidat (Alem. Aachen)
  • Juil Kim (Wuppertaler SV U19)
  • Marco Cirillo (Wuppertaler SV U19)
  • Christopher Kramer (VFB Oldenburg)
  • Marcel Damaschek (SG Sonnenhof Großaspach)


    Abgänge:

  • Jan Holldack (FC Brentford)
  • Yordiy Teijsse (Dundee FC)
  • Ali Can Ilbay (unbekannt)
  • Enes Topal (RW Oberhausen)
  • Emre Bayrak (unbekannt)
  • Tim Bodenröder (unbekannt)
  • Babacar M'Bengue (unbekannt)
  • Ercan Aydogmus (Karriereende)
  • Sercan Er (SC Wetter)
  • Andreas Ivan (unbekannt)


  • WSV verpflichtet Christopher Kramer
    Top
    Autor: redaktion am 26.05.2017 - 10.37


    Der WSV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Christopher Kramer gesichert. Der abschlussstarke Mittelstürmer wechselt vom VfB Oldenburg an die Wupper. In der Regionalliga Nord hat der gebürtige Kieler sich mit zehn Toren in der abgelaufenen Saison für einen Vertrag beim Wuppertaler SV empfohlen. Christopher Kramer unterschreibt einen Kontrakt über eine Spielzeit mit der Option auf eine weitere.

    Christopher Kramer: „Ich freue mich sehr darauf, ab der kommenden Saison für einen so traditionsreichen Verein wie den WSV stürmen zu dürfen. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich sofort überzeugt. Mit dem Konzept und der Philosophie kann ich mich zu 100% identifizieren. Die Vorfreude auf die tollen Fans und unser Stadion ist schon riesig!"

    Manuel Bölstler: „Christopher ist der Stoßstürmer, den wir noch gesucht haben. Wir haben ihn sehr lange gescoutet und freuen uns sehr, dass es jetzt geklappt hat. Sein absoluter Wille und seine tolle Mentalität werden uns weiter bringen. Er hat in den letzten drei Spielzeiten der Regionalliga immer zweistellig getroffen und seine Torgefährlichkeit bewiesen."


    Legendäre WSV-Mittelfeld-Achse Hermes & Stöckl
    Top
    Autor: redaktion am 26.05.2017 - 08.48


    Es war die Mittelfeld-Achse, die das tragende Gerüst der WSV-Bundesligamannschaft in den 70ger Jahren darstellte. Bernd Hermes (Foto) und Herbert Stöckl waren in der Glanzzeit des WSV die herausragenden Akteure. Beide hatten bereits Bundesliga-Erfahrungen, bevor sie nach Wuppertal kamen. Der gelernte Bankkaufmann Stöckl debütierte bei Bayern München, Bernd Hermes beim 1. FC Köln. Weil sie sich dort nicht durchsetzen konnten, holte sie Trainer-Fuchs Horst Buhtz zum damals aufstrebenden WSV in die zweite Liga. Hier schafften beide den Durchbruch.

    Artikel weiterlesen...


    Enes Topal wechselt zu Rot Weß Oberhausen
    Top
    Autor: redaktion am 24.05.2017 - 15.45


    RW Oberhausen kann mit Enes Topal den nächsten Neuzugang für die kommende Saison begrüßen. Topal wechselt vom Wuppertaler Sportverein zu den Kleeblättern.
    Der 21-jährige Allrounder, der in Wuppertal und Gladbach ausgebildet wurde, kam in den letzten zwei Spielzeiten auf 53 Einsätze und konnte dabei 8 Tore erzielen.

    „Enes ist ein gut ausgebildeter und talentierter Spieler, der bei uns den nächsten Schritt machen wird. Wir erhoffen uns von ihm, dass er unser Spiel durch seine Vielseitigkeit, Dynamik und Aggressivität beleben wird“, sagt Jörn Nowak, sportlicher Leiter RWO.

    Über 100 Dauerkarten vorbestellt!
    Top
    Autor: redaktion am 23.05.2017 - 22.33


    Kaum ist die Saison 2016/2017 vorbei, werden die Blicke schon auf die nächste Saison gerichtet: Drei Tage nach dem letzten Regionalligaspiel sind schon 100 Dauerkarten für die nächste Spielzeit über das Online-Bestellformular vorbestellt worden! Auch im Hinblick auf unsere „5 aus 100“ Aktion ist das ein Riesenerfolg und macht bereits ordentlich Bock auf die Zeit nach dem „WSV-freien“ Sommer. Noch mal zur Erinnerung: Mit der Aktion „5 aus 100“ belohnt der WSV die 100 Schnellsten. Aus den ersten 100 Vorbestellungen werden fünf glückliche WSV-Fans gezogen, die ihre Dauerkarte von einem aktuellen Spieler des Regionalligakaders zu sich nach Hause geliefert bekommen. Mit im Paket ist auch ein Talk mit dem jeweiligen Spieler. Welche Spieler an der Aktion teilnehmen werden wird noch entschieden. Zusätzlich werden einige Übergaben durch „WSV-TV“ begleitet und als Video später auf dem vereinseigenen YouTube Kanal hochgeladen. Für jeden Fan ein einmaliges Erlebnis! Die Gewinner der Aktion werden zeitnah ausgelost.


    SSVg Velbert verpflichtet Julian Kray
    Top
    Autor: redaktion am 22.05.2017 - 18.09


    Die SSVg Velbert kann mit Julian Kray den nächsten Neuzugang für die 1.Mannschaft verpflichten. Kray spielte in der Rückrunde der Oberliga Niederrhein für TuRU Düsseldorf und wir ab der kommenden Saison das Trikot der „Blauen“ tragen. Julian Kray erhält einen Zweijahres-Vertrag, mit der Option auf ein weiteres Jahr.

    Kray spielte ab der U19 beim Wuppertaler SV, für die er 44 Spiele in der A-Junioren Bundesliga West bestritt. Für die 1. Mannschaft des WSV machte er insgesamt 20 Spiele, dabei gelangen im drei Tore und fünf Vorlagen.


    Andreas Ivan und Sercan Er gehen
    Top
    Autor: redaktion am 21.05.2017 - 22.22


    Beim Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV hat sich die Liste der Spieler-Abgänge um zwei weitere Namen verlängert. Wie Vorstandsmitglied Manuel Bölstler am Sonntag (21. Mai 2017) gegenüber der Wuppertaler Rundschau bestätigte, verlassen Sercan Er und Andreas Ivan (Foto li.) den Verein. Beide hatten eigentlich bis Sommer 2018 laufende Verträge.

    Artikel weiterlesen...


    Die Regionalliga 2017/18 startet am 28. Juli
    Top
    Autor: redaktion am 21.05.2017 - 21.19


    In der Regionalliga West beginnt die Fußballsaison 2017/18 am Wochenende 28. bis 31. Juli. Der Saisonteil 2017 endet am 18. Dezember. Weiter geht es vom 16. Februar bis zum 13. Mai 2018. Nach dem Abstieg des SC Paderborn aus der 3. Liga spielt die Regionalliga West mit 19 Mannschaften, wenn Meister Viktoria Köln sich in den jetzt anstehenden Aufstiegsspielen gegen den FC Carl Zeiss Jena nicht durchsetzt.


    Pressestimmen zum Spiel
    Top
    Autor: redaktion am 20.05.2017 - 16.19


    Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat die Saison 2016/17 mit einer 2:4 (1:2)-Niederlage bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach beendet. Damit landete die Mannschaft von Trainer Stefan Vollmerhausen in der Abschlusstabelle auf Rang elf. Can und Hagemann trafen.

    Artikel weiterlesen...


    Der Wuppertaler SV schließt nach einer 2:4 (1:2)-Niederlage bei der U23 von Borussia Mönchengladbach die Regionalliga-Saison auf Rang elf ab. In einem munteren Spiel vor 250 Zuschauern im Rheydter Grenzlandstadion brachte Ali Can Ilbay den WSV nach gutem Beginn in der 15. Minute mit 1:0 verdient in Führung.

    Artikel weiterlesen...



    Regionalliga West - Letzter Spieltag
    Top
    Autor: redaktion am 20.05.2017 - 12.24


    4 : 2 (2:1)


    Br. M-Gladbach II: Scharbaum, Nkansah (63. Ferlings), Brandenburger, Lieder, Sezer, Ndenge, Hoffmanns, Sow (72. Canadi), Rizzo, Kraus (46. Mohr), Stang

    Wuppertaler SV: Wickl, Pytlik, Duschke, Schmetz, Heidemann, Grebe (85. Cirillo), Wirtz, Bodenröde (86. Husic), Topal (46. Heinen), Hagemann

    Tore: 0:1 Ilbay (15.), 1:1 Ndenge (23.), 2:1 Brandenburger (33.), 2:2 Hagemann (47.), 3:2 Canadi (80.), 4:2 Sezer (83.)


    Der WSV schließt die Saison mit einer Niederlage ab und schlägt sich hier unter Wert. Denn die Leistung war okay, da gab es schon schlechtere Partien. Aber technisch beschlagene Gladbacher nutzten manches inkonsequentes Handeln in der WSV-Defensive effektiv aus. Der WSV beendet die Saison auf Rang elf mit 42 Punkten.


    Futsal-Niederrhein - 22. Spieltag
    Top
    Autor: redaktion am 20.05.2017 - 11.28


    4 : 10 (1:6)


    Uneinholbar führt der Wuppertaler SV die Tabelle der Niederrheinliga an und hat den Aufstieg in die Futsalliga West schon länger in der Tasche. Top Torjäger der Liga ist der Wuppertaler Alen Erkocevic hat auch heute wieder mit zwei Toren zugeschlagen.


    VS News-System V.2.5.0 powered by virtualsystem.de