News

A-Junioren Niederrheinliga
Top
Autor: redaktion am 23.09.2018 - 06.12


Tore: 0:1 Osenberg (48.), 1:1 Sverkos (80.), 2:1 Zhou (81.)


Nichts zu verlieren hatten Germania Ratingen bei der Aufgabe gegen den Wuppertaler SV. Zwar ging die U19 des WSV kurz nach der Pause in Führung konnte diesen Vorsprung, trotz oder weil vieler vergebener Torchancen nicht über die Runden bringen. So kam es wie es kommen musste. Die U19 des WSV wurde für die nicht genutzen Chancen - zweimal hatte Gianluca Cirillo Pech beim Abschluss - bestraft und musste gesenkten Hauptes nach Haue an die Wupper fahren.




Pressestimmen zum Spiel
Top
Autor: redaktion am 22.09.2018 - 16.43


Ein Lattenkracher von Kapitän Gaetano Manno in der 28. Minute leitete die Offensive des WSV ein. Der Italiener donnerte den Ball aus gut 18 Metern mit feiner Technik ans Gebälk. Köln blieb seiner Linie treu, der Gastgeber hingegen wurde immer offensiver. Der Lohn war das 1:0 in der 45. Minute: Angelo Langer verwandelte einen Eckball direkt. Der Assistent stand gut und zeigte den Treffer umgehend an.

Artikel weiterlesen...


Mit einem 1:1 (1:0) gegen Liga-Favorit Viktoria Köln ist Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV am Samstag zumindest ein kleiner Befreiungsschlag gelungen. Vor nur 2432 Zuschauern im Stadion am Zoo verdiente sich die Mannschaft den im dritten Ligaspiel unter Trainer Adrian Alipour den Punkt durch eine kämpferisch erneut einwandfreie Leistung. Schütze des WSV-Tores war Außenverteidiger Angelo Langer, der praktisch mit dem Halbzeitpfiff eine Ecke direkt verwandelte.

Artikel weiterlesen...


Die Wuppertaler Marschroute war klar: Nach dem Fehlstart und dem daraus resultierenden Wechsel auf der Trainerbank sollte am Samstag der große Befreiungsschlag unter Adrian Alipour gelingen, der weiter auf seinen ersten Ligasieg warten muss. Auf der anderen Seite wollten die Kölner Tabellenplatz eins zurück, eine spannende Ausgangslage, auch für die 2.423 Zuschauer auf den Tribünen im Stadion am Zoo.

Artikel weiterlesen...


Der WSV hat den Negativ-Trend gestoppt und gegen den Tabellenfüher Viktoria Köln vor 2.423 Zuschauern im Stadion am Zoo ein 1:1 (1:0) erkämpft.

Artikel weiterlesen...


Regionalliga West
Top
Autor: redaktion am 22.09.2018 - 10.03


Wuppertaler SV: Wickl, Langer, Uphoff, Kühnel, Grebe (77. Cirillo), Manno (74. Alabas), Erwig-Drüppel (68. Hagemann), Kramer, Meier, Pagani, Malura

Viktoria Köln: Patzler, Backszat, Reiche, Derflinger, Holzweiler (68. Golley), Kreyer, Koronkiewicz, Baumgärtel, Wimmer (55. Buniaku), Saghiri (76. Lohmar), Willers

Tore: 1:0 Langer (45.), 1:1 Derflinger (84.)


Ein dummes Foul des WSV und ein unnötiger Freistoß für die Viktoria aus Köln brachten den Wuppertaler um den notwendigen Sieg. So musste man sich lediglich mit einem Punkt begnügen verlässt aber die Abstiegsränge.



Die Tabelle lügt nicht.....
Top
Autor: redaktion am 22.09.2018 - 09.28


Ups, schon ist es passiert. Der Wuppertaler SV ist in die Abstiegszone gerutscht. Man kann sogar noch von Glück reden, das der Bonner SC am Freitag verloren hat. Ansonsten wäre es noch weiter nach unten gegangen.

Sollte ma heute nicht gegen Viktoria Köln drei Punkte holen sähe es böse aus. Dann rutscht man auf das Niveau von Kaan-Marienborn.



WSV-Coach Alipour: "Um die drei Punkte"
Top
Autor: redaktion am 21.09.2018 - 15.05


Dass der Tabellenführer aus der Domstadt der Favorit sei, das findet Alipour nicht: "In der Regionalliga stehen bei allen Spielen die Chancen bei 50:50. Wir bereiten uns intensiv darauf vor, reden viel, feilen an der Taktik und machen auch viel mit Hilfe der Videoanalyse." Sowohl gegen Aachen (0:0) als auch in Dortmund (1:2) sei wesentlich mehr drin gewesen. "Wichtig wird sein, dass wir eine größere Effektivität an den Tag legen und vor allem die individuellen Fehler abstellen."

Artikel weiterlesen...


Pokalkracher am 10. Oktober
Top
Autor: redaktion am 21.09.2018 - 12.33


Nun steht es fest: Das Achtelfinale im Reviersport-Niederrheinpokal steigt am 10. Oktober 2018 um 19:30 Uhr in der Stölting-Arena. Der Ticketvorverkauf ist bereits gestartet.

Es ist ein echter Pokalkracher unter Flutlicht: Der Oberligist 1. FC Bocholt trifft im Achtelfinale des Reviersport-Niederrheinpokals auf den Regionalligisten Wuppertaler Sportverein.

Die Preisstaffelung:

  • Vollzahler: 10€,
  • Ermäßigt: 7€* (dazu berechtigt: Schwerbehinderte, Rentner, Senioren ab 65 Jahren, Schüler, Azubis und Studenten),
  • -11 Jährige: 3€, unter 7 Jährige: freier Eintritt.

    Der Ticket-Vorverkauf endet am Sonntag, dem 07. Oktober 2018.


  • PK zum Spiel gegen Viktoria Köln
    Top
    Autor: redaktion am 20.09.2018 - 09.45


    Vor dem nächsten Heimspiel gegen Viktoria Köln (Samstag, den 22.09.18, 14:00 Uhr) gibt es am heutigen Donnerstag um 14.00 Uhr eine Pressekonferenz. Chefcoach Adrian Alipour möchte wird informieren, was für das Spiel am Samstag geplant ist und wer evtl. verletzungsbedingt nicht dabei sein wird.


    Bölstler: "Harte Wochen bis zum Winter"
    Top
    Autor: redaktion am 20.09.2018 - 09.37


    Sie war schon kurios, die Partie am Dienstagabend (18. September 2018) im Stadion Rote Erde. BVB-Coach Jan Siewert freute sich zwar über die Punkte, war aber ob der Terminverlegung, die das Match aus Sicht der Dortmunder zu einem "Auswärtsspiel" (Siewert) machte, stinksauer. WSV-Chefcoach Adrian Alipour hatte sehr dem Auftritt in seiner Heimatstadt entgegengefiebert, verließ den Presseraum des Stadions aber frustriert – obwohl die stimmgewaltigen WSV-Fans die Mannschaft trotz der Schlappe freundlich verabschiedeten.

    Artikel weiterlesen...


    Pressestimmen zum Spiel
    Top
    Autor: redaktion am 18.09.2018 - 21.45


    Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat am Dienstagabend (18. September 2018) das Nachholspiel bei der U23 von Borussia Dortmund mit 1:2 (1:1) verloren. Durch die Niederlage vor 655 Zuschauern im Stadion Rote Erde liegt das Team von Trainer Adrian Alipour in der Tabelle jetzt auf Rang 13.

    Artikel weiterlesen...


    Die schwere Woche hat für Fußball-Regionalligst Wuppertaler SV am Dienstagabend mit einer Niederlage begonnen. Bei der starken U 23 von Borussia Dortmund unterlag die Mannschaft im zweiten Liga-Spiel unter dem neuen Trainer Adrian Alipour trotz vor allem vor der Pause starker Leistung mit 1:2 (1:1) und verlor im Rennen um die oberen Tabellenplätze weiter an Boden. Bereits in vier Tagen steht mit dem Heimspiel gegen Tabellenführer Viktoria Köln das nächste schwere Spiel für die auf Rang 13 schon neun Punkte zurückliegenden Wuppertaler an.

    Artikel weiterlesen...


    Das Auswärtsspiel brachte für den Wuppertaler SV keinen einzigen Punkt – die Reserve von Borussia Dortmund gewann die Partie mit 2:1. Der WSV war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

    Artikel weiterlesen...


    Regionalliga West
    Top
    Autor: redaktion am 18.09.2018 - 13.19


    2 : 1 (1:1)


    Bor. Dortmund II: Oelschlägel, Pieper, Dieckmann, Pavlidis, Boyomba (85. Rente), Hanke (74. Bulut), Kila, Ornatelli, Schwermann, Isak (74. Rizzo), Toljan

    Wuppertaler SV: Wickl, Langer, Uphoff, Kühnel, Grebe, Manno (73. Hagemann), Erwig-Drüppel (81. Saric), Kramer, Meier, Pagano, Malura

    Tore: 1:0 Boyamba (10.), 1:1 Kramer (18.), 2:1 Bulut (83.),


    Pleite des WSV in Dortmund gegen die Zweitvertretung des BVB. Auch nach einem Trainerwechsel kann das Team die Vorgaben der sportlichen Leitung nicht umsetzen. Zwar stemmte man sich mit dem Mut der Verzweiflung gegen die Niederlage, doch das Umschaltspiel der Dortmunder brach dem WSV den Hals. Kurz vor Spielende (89. Min.) scheiterte Hagemann noch mit dem Ausgleich für den WSV.



    Schmetz vor WSV-Comeback
    Top
    Autor: redaktion am 17.09.2018 - 18.34


    Beim Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV stehen mit Gino Windmüller und Peter Schmetz zwei Leistungsträger vor der Rückkehr in den Kader. Ob die beiden Routiniers im Auswärtsspiel am Dienstag (18. September 2018) ab 19.30 Uhr bei der U23 von Borussia Dortmund mit dabei sind, entscheidet sich am Montagabend im Abschlusstraining.

    Artikel weiterlesen...


    VS News-System V.2.5.0 powered by virtualsystem.de