News

Internes Testspiel
Top
Autor: redaktion am 24.02.2018 - 17.10


4 : 2 (2:0)


In einem kurzfristig angesetzten internen Testspiel traf das Regionalligateam des WSV auf die eigene U19. Gespielt wurde im Sonnborner Hafen auf Kunstrasen bei Minustemperaturen. Textielmäßig gut eingepackt und lautstark von Trainer Christian Britscho angefeuert hielt die U19 doch sehr gut mit und erzielte sogar zwei Treffer.

Jetzt gibt es erst einmal zwei Tages frei und dann schaut man wie es in der kommenden Woche bei noch kälteren Temperaturen weitergehen soll. Ein sehr großes Fragezeichen steht auch hinter der anstehenden Auswärtsbegegnung des WSV am kommenden Samstag beim SC Verl.


Bilder vom Testspiel in Kürze an dieser Stelle


WFLV FUTSAL-LIGA
Top
Autor: redaktion am 24.02.2018 - 14.00


2 : 4 (1:0)


Bis in Hälfte zwei führt e das Futsalteam des WSV gegen den Spitzenreiter der Liga aus Köln. Doch dann drehten die Kölner kurz das Spiel. Der WSV konnte noch einmal den Ausgleich erzielen, musste aber im Gegenzug wieder einen Treffen hinnehmen. Das der WSV nun mit offenem Visier spielte und zeitweise den Torhüter herausnahm ging nach hinten los. Sprich Köln traf zweimal ins leere Tor zum endgültigen 2:4 Endstand.

Somit belegt der WSV den ersten Abstiegsplatz in der WFLV Futsal-Liga West.



A-Junioren Niederrheinliga
Top
Autor: redaktion am 23.02.2018 - 22.36



Einigung zwischen Stefan Vollmerhausen und dem WSV
Top
Autor: redaktion am 22.02.2018 - 16.41


Arbeitsverhältnis wird mit Ablauf des Monats im gegenseitigen Einvernehmen beendet

Der Wuppertaler SV und Ex-Trainer Stefan Vollmerhausen haben sich einvernehmlich darauf verständigt, den bis zum 30.06.2020 laufenden Vertrag als Cheftrainer des WSV zum 28.02.2018 zu beenden. Die zuvor seitens des Vereins ausgesprochene fristlose Kündigung wird damit zurückgenommen.

„Wir haben in den vergangenen Tagen intensive und konstruktive Gespräche mit Stefan Vollmerhausen und seinem Berater geführt, in denen wir die im Laufe der letzten Wochen entstandenen Irritationen und Missverständnisse aufgearbeitet und ausgeräumt haben. Beide Seiten sind dennoch überzeugt, dass durch die Ereignisse der letzten Monate eine weitere störungs- und belastungsfreie Zusammenarbeit nicht gewährleistet ist. Wir haben uns deshalb gemeinsam dazu entschlossen, dass Arbeitsverhältnis mit Ablauf des Monats im gegenseitigen Einvernehmen zu beenden.
Der Wuppertaler SV bedankt sich bei Stefan Vollmerhausen für seine äußerst erfolgreiche Arbeit in den zurückliegenden Jahren als Trainer der 1. Mannschaft, bzw. der U19. Wir wünschen ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute.“, so Sportvorstand Manuel Bölstler.

Stefan Vollmerhausen: „Es war mir nach fünfeinhalb Jahren im Verein wichtig, einen sauberen Schlussstrich ziehen zu können. Die letzten Tage waren geprägt von Spekulationen und unwahren Behauptungen. Ich bin froh, dass wir in einem zielorientierten Dialog eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung erzielt haben. Ich wünsche dem Verein und der Mannschaft für die Zukunft und den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg“.

Darüber hinaus haben der Wuppertaler SV und Stefan Vollmerhausen Stillschweigen über die Inhalte der Gespräche und die Modalitäten der Vertragsauflösung vereinbart.


PK des Wuppertaler SV
Top
Autor: redaktion am 22.02.2018 - 16.23


Im Gegensatz zu sonst Pressekonferenzen trat heute nur die sportliche Leitung in Person von Manuel Bölstler vor die Presse. Er begann mit der schon bekannten Meldung, dass sich der Wuppertaler SV und sein Ex-Trainer Stefan Vollmerhausen auf eine gütliche Trennung geeinigt hätten. Details werden nicht publik gemacht.

Zum Thema Nachholspiele hat man derzeit noch keine ersten Ideen. An Spielen im Stadion ist vorerst nicht zu denken. Selbst das Spiel in Verl in der kommenden Woche sieht Manuel Bölstler auf der Kippe, da Verl derzeit auch Platzprobleme hat. Ansonsten wird es laut seiner Aussage 7 bis 8 harte Wochen für den WSV geben mit entsprechenden Mittwochsspielen. Man glaubt sogar, dass das erste Heimspielnach fünf Monaten erst am 24.03.2018 gegen Alem. Aachen stattfinden wird.

Hart auch in Punkto Verletztenliste des WSV. Kevin Hagemann wird bis Saisonende ausfallen, Kevin Pytlik ca. 6 Wochen ausfallen mit einer Leistenoperation und Husic ist gestern operiert worden an der Ferse und wird ca. 4-6 Wochen ausfallen. Ebenso fehlt vorerst auch Yassine Khadraoui. Er wird ca. Ende März wieder ins Training einsteigen. Derzeit stehen dem WSV nur 18 Spieler zur Verfügung.

Große Frage bleibt auch die Trainingssituation. Hier äußerte Manuel Bölstler großen Dank an den SC Sonnborn, welcher seinen Platz dem WSV zur Verfügung gestellt hat. Derzeit auch der einzige bespielbare Platz in Wuppertal. Heißt, dass auch das Spiel der U19 am Sonntagvormittag so gut wie nicht stattfinden kann an der Nevigeser Straße. Aktuelle Möglichkeiten eines Testspiel werden derzeit noch geprüft.


Die Pressekonferenz im O-Ton


Spiel gegen Bor. M-Gladbach II abgesagt
Top
Autor: redaktion am 22.02.2018 - 13.00


Die Stadt Wuppertal hat den Rasen des Stadions am Zoo für das eigentlich am Samstag stattfindende Regionalligaspiel des Wuppertaler SV gegen die Zweitvertretung von Bor. Mönchengladbach gesperrt und für nicht bespielbar erklärt. Der derzeit herrschende Frost steckt zu tief im Rasen. Die Anzahl der Nachholspiele ist mittlerweile auf fünf angestiegen.

Sobald es einen neuen Termin gibt, teilen wir das an dieser Stelle mit


Wabernde Gerüchte und eine drohende Absage
Top
Autor: redaktion am 21.02.2018 - 16.11


Eines haben Fußballvorstand Manuel Bölstler und Ex-Coach Stefan Vollmerhausen momentan gemeinsam. Sie können schmunzeln über die zahllosen, teilweise hanebüchenen Gerüchte, die durch das Tal wabern und erklären sollen, warum der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV seinem Cheftrainer fristlos gekündigt hat.

Artikel weiterlesen...


Hagemann: "Ich habe die gleiche Verletzung jetzt drei Mal innerhalb von vier Jahren!"
Top
Autor: redaktion am 20.02.2018 - 10.59


Es war die Schrecksekunde im Testspiel gegen den FC Wetter 10/30 letzte Woche: Knapp 20 Minuten nach seiner Einwechslung in der Halbzeit wurde Kevin Hagemann im Mittelfeld gefoult und fiel auf die Schulter. Zu allem Unglück traf es genau die Schulter, die bereits im letzten Jahr verletzt war und ihn mehrere Wochen hat pausieren lassen.

Artikel weiterlesen...


Regionalligaspiel auf der Kippe
Top
Autor: redaktion am 20.02.2018 - 07.42


Das für Samstag 14.00 Uhr angesetzte Regionalligaspiel des Wuppertaler SV gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach ist mehr als fraglich.

Erstens hat die Stadt Wuppertal den Platz bis einschließlich Freitag komplett gesperrt. Zweitens ist der Boden weiterhin so hart gefroren, dass eine Austragung sehr unwahrscheinlich ist. Womöglich wird am Freitag eine Platzkommission eine Begehung des Platzes vornehmen und dann eine endgültige Entscheidung treffen.


A-Junioren Niederrheinliga
Top
Autor: redaktion am 18.02.2018 - 07.20


Abgesagt


WSV Verliert Geheimspiel
Top
Autor: redaktion am 17.02.2018 - 16.25


SC Paderborn 07: Ratajczak, Boeder (46 Vucinovic), Wimmer, Strohdiek (61. Schonlau), Herzenbruch (46. Collins), Ritter, Wassey (61. Krauße), Klement, Michel (46. Antwi-Adjei), Tietz (61. Bertels), Yeboah (61. Zolinski).

Wuppertaler SV: Mroß (46. Wickl), Pagano (59. Saric), Uphoff, Schmetz, Heidemann (46. Blum), Windmüller (59. Bayrak), Mandt (59. Grebe), Dowidat (59. Schünemann), Wirtz (46. Topal), Manno (59. Cirillo), Kramer

Tore:1:0 (3.) Herzenbruch, 1:1 (14.) Manno, 2:1 (84.) Antwi-Adjei


"Das war ein guter Test für beide Mannschaften. Wichtig war zu sehen, was die Mannschaft zu leisten imstande ist. Und das war für einen Test beachtlich", so der 48-Jährige. Paderborn, das jüngst im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den FC Bayern München verloren hatte, war in der 4. Minute nach einer Ecke in Führung gegangen. Manno glich nach Vorarbeit von Christopher Kramer gegen die Ostwestfalen, deren Partie beim SV Meppen ausgefallen war, auf dem beheizten Rasenplatzaus.

Artikel weiterlesen...


WFLV FUTSAL-LIGA
Top
Autor: redaktion am 17.02.2018 - 09.33


7 : 4 (4:1)


Anpfiff: 19.00 Uhr , Sporthalle Sennestadt Süd, Wintersheide 32, 33689 Bielefeld


VS News-System V.2.5.0 powered by virtualsystem.de